Briefmarken-Bilder.de

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.

Halleyscher Komet und Raumsonde Giotto


Briefmarke: Halleyscher Komet und Raumsonde Giotto
Briefmarke: "Halleyscher Komet und Raumsonde Giotto"
Frankatur-Wert 80 Pfennige
Auflage 28.650.000
Tag der Ausgabe 13. Februar 1986
Motiv, Kontext Technik
Markenart Sondermarke
Gültig bis 30. Juni 2002
Michel-Nr. 1273
Entwurf Ernst Jünger

Beschreibung

Der Komet Halley, auch Halleyscher Komet genannt, zählt seit langem zu den bekanntesten Kometen. Er ist sehr lichtstark und kehrt im Mittel alle 76 Jahre wieder. Zuletzt kam er 1986 in Erdnähe; seine nächste Wiederkehr wurde für das Jahr 2061 berechnet.

Eine Raumsonde ist ein unbemannter Flugkörper, der zu Erkundungszwecken ins Weltall geschickt wird. Im Gegensatz zu einem (Erd-) Satelliten verlässt sie die Umlaufbahn (Orbit) der Erde. Die meisten fliegen als Planetensonden ein entferntes Ziel im Weltraum an, um dieses zu untersuchen (z.?B. Mars, Asteroiden, Kometen, Jupitermonde), wenige erforschen den interplanetaren Raum, was geringere Anforderungen an die Bahnberechnung stellt.
Wegen der oft jahrelangen Dauer von Raumsondenmissionen werden an die technischen Einrichtungen von Raumsonden höchste Anforderungen gestellt. Die Komponenten von Raumsonden werden aufwändigst getestet und im Reinraum zusammengebaut, was die hohen Kosten von Raumsonden erklärt. Ein großes Problem bei Raumsonden gegenüber erdumkreisenden Satelliten ist der große Erdabstand, der lange Laufzeiten der von der Bodenstation ausgesandten Steuerbefehle bewirkt. Aus diesem Grund müssen Raumsonden über Systeme verfügen, die sie in gewissem Umfang von Bodenstationen unabhängig machen.

Tags: halleyscher komet raumsonde giotto