Briefmarken-Bilder.de

Elektronische Trockenpresse für Briefmarken

Wer viele Briefmarken in der Hauspost hat, kennt das Problem: das Trocknen der Marken nach dem Ablösen (Waschen) kostet Zeit und Platz. Üblicherweise legt man die Marken lässt man die Marken zunächst 2 - 3 Minuten an der Luft vortrocknen, ehe man sie zwischen 2 grobkörnige Papiertücher (Haushaltstücher) legt und dann etwas beschwert. So werden die Marken nicht nur getrocknet, sondern auch glatt. Lässt man sie einfach so liegen, dann wellen sie sich, was nicht nur beim Einsortieren ins Briefmarkenalbum stört, sondern auch leicht zu Beschädigungen an der Perforation führen kann.

Nationale Briefmarkenausstellung
Briefmarken Trockenpresse
(Bildquelle: Safe)

Abhilfe schafft eine elektronische Trockenpresse. Mit diesem Gerät kann man die Marken innerhalb von ca. 5 Minuten trocknen und pressen. Da man etwa 20 Marken gleichzeitig pressen kann, schafft man pro Stunden mit Auflegen und Abnehmen etwa 100 Marken pro Stunde. Während des Wartens kann man getrocknete Marken bereits einsortieren. Am weitesten verbreitet ist die elektronische Trockenpresse von SAFE, einem bekannten Hersteller für Briefmarken-Zubehör.

Nationale Briefmarkenausstellung

Safe elektronische Briefmarken Trockenpresse

Trocknet und glättet abgelösten Briefmarken
Modellnummer: 9895
Maße: ca. 34 x 31 x 7,5 cm
Nutzfläche ca. 18 x 28 cm
Farbe: blau
Netzanschluss 220 Volt

Preis: 180 Eur *

Bei Amazon bestellen

* Hinweis: Preis kann sich ändern, Angabe ohne Gewähr. Der Amazon-Link ist ein Partnerlink.

Wie funktioniert die elektronische Trockenpresse?

Das Gerät sieht aus wie ein Aktenkoffer bzw Laptop, der aus zwei Teilen besteht, die durch ein hinten angebrachtes Scharnier miteinander verbunden sind. Man kann die obere Hälfte auf die untere klappen. Die untere Hälfte besteht aus einem Leinentuch, dass von unten durch einen Ventilator mit heißer Luft erwärmt wird. Die obere Hälfte ist eine mit Teflon beschichtete Metallplatte, die einerseits die Wärme reflektiert und zum anderen eine glatte Oberfläche erzeugt. Das Gerät erzeugt eine Temperatur von etwa 50 - 60° Celsius.

Nationale Briefmarkenausstellung
Tag der Briefmarke
1988

Man legt die an der Luft für 2 - 3 Minuten vorgetrockneten Marken mit der Bildseite nach oben auf das Leinentuch der Trockenpresse und klappt dann den Deckel herunter. Die Trockenzeit beträgt etwa 3 - 5 Minuten. Über den Daumen kann man sagen: je älter die Marke, um so dünner das Papier, und um so kürzer die erforderliche Trockenzeit. Bei modernen Briefmarken, die mit der Hauspost kommen, sollte man etwa 5 Minuten kalkulieren. Wenn man die Marken mal aus Versehen länger im Trockner lässt, hat das keine negativen Folgen: bei der verwendeten Temperatur nehmen weder das Papier noch die Farben irgendeinen Schaden.

Bleiben die Marken an der Presse kleben?

Nationale Briefmarkenausstellung
Steindruckpresse von
Alois Senefelder
(1972)

Ob die Marken an der Trockenpresse klebenbleiben, hängt nicht von dem Gerät ab, sondern von der Frage, wie gründlich man sie gewaschen hat und ob wirklich alle Reste von Klebstoff abgelöst sind. Da man die Marken mit der Klebeseite auf das Leinentuch legt, hat man in aller Regel keine Probleme. Selbst wenn versehentlich kleine schwimmende Klebeteile auf der Bildseite einer Marke liegen, so bleibt die Marke nicht an der Teflonplatte zurück. Man kann sie leicht ablösen und gg. ein weiteresmal waschen. Die Teflonplatte lässt sich ohne Probleme mit einem feuchten Tuch reinigen.

Tipp!

Um sicherzugehen, dass die Briefmarken nicht beschädigt werden oder ev. doch durch Überhitzung wellig werden, sollte man sie vor dem elektronischen Trockenpressen in zwei Löschblätter legen, je eins oben und unten. Dann kann nichts schiefgehen...

Was kostet eine elektronische Trockenpresse?

Es gibt eigentlich nur den oben erwähnten Hersteller SAFE, der eine elektronische Trockenpresse anbietet. Das Produkt kosten laut Hersteller 195,00 Eur (inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten). Man bekommt es aber auch bei ausgewählten Briefmarken-Händlern und Amazon. Der Preis liegt in der Regel zwischen 150 bis 170 Euro. Man kann die elektronische Trockenpresse natürlich auch online bestellen. Bei Kauf bitte die Versandgebühren bedenken. Bei Ebay oder anderen Second-Hand-Plattformen kann man auch gebrauchte Geräte zu einem deutlich günstigeren Preis bekommen.

Wertvolle Marken sollte man nicht mit einem elektronischen Gerät behandeln. Denn theoretisch könnte es zu einem Kurzschluss kommen und zu einem leichten Schmorbrand kommen, was die Marken irreparabel beschädigen könnte. Daher: eine elektronische Trockenpresse ist ein praktisches Hilfsgerät für die zeitraubende Masse von Hauspost-Marken.

Weiterlesen?

Nationale Briefmarkenausstellung
Briefmarken für Bethel